Geburtshypnose

Geburtshypnose

Die Geburtshypnose ist eine natürliche Methode in der Sie lernen, sich selber in Tiefenentspannung zu versetzen. So können Sie sich gezielt auf etwas fokussieren und in besonderen Lebenssituationen besser damit umgehen z.B. bei der Geburt. Die Hypnose ist aber auch in anderen schwierigen Lebenssituationen oder bei Problemen wie z.B. Schlafstörungen nützlich.

Während der Geburt wird ein natürlicher Hormoncocktail ausgeschüttet, der es dem Körper ermöglicht, diese besondere Situation zu meistern. Durch die Geburtshypnose ist es Ihnen möglich: vertrauensvoll, positiv und tiefenentspannt durch die Geburt zu gehen.

Viele Frauen berichten, dass sie (fast) schmerzfrei waren oder die Geburt sogar lustvoll erlebten. Schritt für Schritt zur Wunschgeburt… und falls es dann nicht ganz nach Wunsch laufen sollte, können Sie besser damit umgehen.

Ablauf der Geburtshypnose:

In 1-2 Sitzungen lernen Sie die wunderbare Technik der Geburtshypnose anwenden und lieben. Sie ist auch für Ihr weiteres Leben hilfreich! Die 1. Sitzung dauert ca. 2- 2 ½ h. Nachfolgesitzungen etwas kürzer.

Ausführliche Anamnese um herauszufinden, was Ihnen gut tut, welche Ressourcen Sie haben, was Ihre Wünsche und Ängste sind. Besprechen alter Blockaden.

Auf einer Liege oder im Sitzen dürfen Sie es sich gemütlich machen.

Ich führe Sie durch die Hypnose. Sie sind bei Bewusstsein und haben sich unter Kontrolle, sind aber tiefenentspannt. So finden Sie den Zugang zu ihrem Unterbewusstsein und Ihrem Körperwissen.

Sie erhalten von der Sitzung eine Audiodatei, welche Sie zu Hause immer wieder hören können. So entspannen Sie sich auch zu Hause und üben für den grossen Tag.

weitere Sitzungen nach Bedarf und eigener Geschichte.

Diese 1:1 Beratung ist viel wirkungsvoller als ein Gruppenkurs, da individuell auf Ihre Bedürfnisse eingegangen werden kann. Sie erhalten Ihre ganz eigene, persönliche Audiodatei und keine Standard-Aufnahme.
Die Hypnose ist auch NACH der Geburt geeignet, um z.B eine schwierige Geburt aufzuarbeiten und aufzulösen.

Was ist der Unterschied zwischen Geburtshypnose und Hypnobirthing?

Hypnobirthing kommt aus Amerika und wurde von Mary Mongan entwickelt. Sie kam in den letzten Jahren auch zu uns nach Europa und hat zunehmend an Attraktivität und Beliebtheit gewonnen. Meist in Gruppenkursen wird die Methode gelehrt. Sie wurde für die amerikanischen Frauen entwickelt, die sich sehr von uns Europäerinnen unterscheiden. Die Geburtshypnose wurde von einer erfahrenen Schweizer Hypnosetherapeutin weiterentwickelt und auf die europäischen Frauen (auch uns Schweizerinnen) zugeschnitten.

Beim Hypnobithing wird oft suggeriert, dass die Geburt sanft und (fast) schmerzfrei wird. Es gibt Frauen, die ihre Geburt tatsächlich so oder sogar orgastisch erleben! Wenn die Geburt dann jedoch laut, kraftvoll und trotzdem schmerzhaft ist, denken viele Frauen, sie hätten versagt oder zu wenig geübt! Dies darf auf keinen Fall sein!

Geburtshypnose verspricht das nicht. Sie ist ein hilfreiches Werkzeug, um sich mental auf die Geburt vorzubereiten, während der Geburt besser mit den Kontraktionen umzugehen und bei einer unerwarteten Wendung besser damit umzugehen!

Ich freue mich auf Ihren Anruf, um mit Ihnen arbeiten zu dürfen.

Weitere hilfreiche Angebote für eine gute Geburt:
Doula Geburtsbegleitung, Cranio Sacral Therapie, Ganzheitliche Geburtsvorbereitung Heiden

Geburtshypnose Video

Geburtshypnose Puls, Fernsehen SRF 1